Regionalsport

13 Siege in Serie reichten nicht - SAK trennt sich von Trainer Fötschl

Knalleffekt beim Fußball-Regionalligisten SAK: Trainer Andreas Fötschl wird am Freitag im Heimspiel gegen Seekirchen das letzte Mal auf der Trainerbank der Nonntaler sitzen.

Andreas Fötschl ist ab Freitag nicht mehr SAK-Trainer.  SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Andreas Fötschl ist ab Freitag nicht mehr SAK-Trainer.

Die Saison hätte für Aufsteiger SAK bisher nicht besser laufen können: Auf das Unentschieden zum Saisonauftakt gegen Anif folgten 13 Siege in Serie. Die Nonntaler führen überlegen die Tabelle der Regionalliga Salzburg an und haben sich am vergangenen Wochenende das Ticket für die überregionale Eliteliga gesichert. Trotzdem wird Trainer Andreas Fötschl am Freitag gegen Seekirchen das letzte Mal auf der Trainerbank sitzen. "Ich bin der Meinung, dass wir einen frischen Wind benötigen", erklärt SAK-Präsident Christian Schwaiger seine Entscheidung. Eigentlich wollte Schwaiger den Trainerwechsel erst im Winter vollziehen, Fötschl nimmt aber bereits am Freitag seinen Hut.

Prominenter Interimstrainer

Bis Winter wird Ex-Teamspieler Roman Wallner, der seit Sommer dem Trainerteam angehört, die Mannschaft trainieren. "Nach der Hinrunde werden wir uns nach einem neuen Coach umschauen. An unseren Zielen hat sich nichts geändert: Wir wollen weiterhin in die 2. Liga aufsteigen", betont Schwaiger, dessen Wunschkandidat Thomas Hofer, der Anif zwei Mal zum Westliga-Titel führte, ist.

Fötschl war Erfolgsgarant

Christian Schwaiger holte Andreas Fötschl vor zwei Jahren in einer schwierigen Zeit zum SAK. Die Nonntaler waren damals im Tabellenkeller der Salzburger Liga. Der 46-jährige führte die Nonntaler zum Klassenerhalt. In der vergangenen Saison holte er mit einer rundum erneuerten Mannschaft den Titel in der Salzburger Liga und sorgte mit der Mannschaft auch in der Regionalliga Salzburg für Furore. "Er hat sehr gute Arbeit bei uns geleistet und ich bin ihm sehr dankbar für die zwei Jahre. Ein Toptrainer", betont Schwaiger.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:26 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/13-siege-in-serie-reichten-nicht-sak-trennt-sich-von-trainer-foetschl-77825542

Kommentare

Schlagzeilen