2. Klasse Süd

Schwere Verletzung zwingt zu Spielabbruch in Altenmarkt

Nach der schlimmen Knöchelverletzung eines Spielers aus Muhr war an eine Fortsetzung nicht zu denken.

Der Muhr-Spieler musste notärztlich versorgt werden. SN/gepa pictures/ florian ertl
Der Muhr-Spieler musste notärztlich versorgt werden.

Das Duell zwischen Altenmarkt 1b und Muhr ist am Samstag abgebrochen worden. Keine Viertelstunde war beim Match der 2. Klasse Süd absolviert, da verletzte sich ein Lungauer Spieler in einem Zweikampf so schwer am Knöchel, dass an eine Fortsetzung der Partie nicht zu denken war. "Damit hätte ich meiner jungen Mannschaft nichts Gutes getan", erklärte Muhrs Trainer Peter Macheiner, dessen Team ohne Ersatzspieler nach Altenmarkt gereist war.

Der Abtransport seines verletzten Schützlings durch die Rettung dauerte eine Stunde, weil auch ein Notarzt hinzugezogen wurde. "Es hat lang gedauert, aber die Versorgung hat super funktioniert", sagte Macheiner, dessen Team schon beim Spiel in Filzmoos eine schlimme Verletzung zu verdauen hatte. "Das war jetzt der zweite Notarzteinsatz in diesem Herbst. Dass das Spiel wohl 0:3 gewertet wird, nehmen wir ohne Weiteres hin." Altenmarkts 1b-Trainer Berthold Steiger fügte hinzu: "So ein Spielabbruch ist immer schade, aber die Gesundheit geht vor."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:32 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/2-klasse-sued-schwere-verletzung-zwingt-zu-spielabbruch-in-altenmarkt-78616330

Kommentare

Schlagzeilen