Regionalsport

4:1 gegen die Austria: Kuchl neuer Regionalliga-Leader

Die Tennengauer fügten den Violetten im Spitzenspiel die erste Saisonniederlage zu. Anif besiegte Grödig bei Hauthaler-Debüt.

Kuchls Florian Kiss, Alexander Hofer, Yannic Fötschl und Elvin Pargan (v. l.) jubelten über den klaren Sieg gegen die Austria.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Kuchls Florian Kiss, Alexander Hofer, Yannic Fötschl und Elvin Pargan (v. l.) jubelten über den klaren Sieg gegen die Austria.

In der Regionalliga Salzburg konnten am Mittwochabend neben Kuchl und Anif auch noch St. Johann und Bischofshofen Siege bejubeln.

Überragende Leistung. Kuchl bleibt der Angstgegner von Austria Salzburg. Die Tennengauer agierten im Spitzenspiel in der ersten Halbzeit eiskalt vor dem Tor und führten bereits zur Pause mit 3:0. "Wir haben fast jede Chance genutzt, die Führung war hochverdient", analysiert Kuchl-Trainer Mario Helmlinger, dessen Mannschaft sich in der zweiten Halbzeit aufs Kontern verlegte. "Da hätten wir nachlegen müssen." Wie aus dem Nichts kam die Austria durch Marco Hödl zum Ehrentreffer. Der Schlusspunkt war aber Kuchl vorbehalten. Der eingewechselte Yannic Fötschl, Sohn von SAK-Trainer Andreas Fötschl, fixierte mit seinem Premierentor in der Regionalliga den 4:1-Endstand.

Die Helmlinger-Elf fügte der Austria die erste Saisonpleite zu und schnappte sich von den Violetten auch die Tabellenführung. "Wir sind sehr gut in Form. Platz eins ist aber eine Momentaufnahme. Wir müssen jedes Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen, sonst holen wir in dieser ausgeglichenen Liga nichts", bleibt Helmlinger am Boden.


Gelungenes Debüt. Besser hätte das erste Spiel von Neo-Anif-Trainer Georg Hauthaler nicht laufen können. Seine Mannschaft dominierte den Erzrivalen Grödig über lange Zeit und feierte nach 90 Minuten einen verdienten 3:1-Heimsieg. "Eine richtig gute Leistung", freut sich Hauthaler, der den ganzen Matchtag ein sehr gutes Gefühl hatte: "Ich habe in den zwei Trainings gesehen, dass die Truppe diesen Derbysieg unbedingt will." Während Anif mit dem zweiten Saisonsieg den Anschluss an die Spitzenplätze hergestellt hat, bleiben die Grödiger am Tabellenende. "Wir waren überhaupt nicht am Platz und haben verdient verloren", ärgert sich Grödig-Trainer Heimo Pfeifenberger, der weiter auf den ersten Punkt warten muss.

Perfekter Start. Nur 39 Sekunden hat Bischofshofen in Seekirchen benötigt, um den Weg zum 2:1-Auswärtssieg zu ebnen. Ferdinand Takyi sorgte mit seinem Treffer für den Traumstart der Gäste. Nach einer halben Stunde legte Goran Antunovic nach. Seekirchens Antwort durch einen Strafstoß kurz vor Schluss kam zu spät. "Ein sehr schweres Spiel, aber wir hatten Seekirchen gut im Griff", sagt Bischofshofens Trainer Adonis Spica. In der Vorsaison holten die Pongauer in 18 Runden einen einzigen Punkt. Nun sind es bereits zehn Zähler. "Das sagt alles", betont Spica.

Verpatzte Rückkehr. Viele Jahre war Franz Aigner erfolgreich als Trainer in St. Johann tätig. Das Gastspiel mit Grünau am Mittwochabend verlief aber gar nicht nach seinem Geschmack. Die Flachgauer, die zuletzt Kuchl besiegt hatten, unterlagen mit 2:5. "St. Johann war in allen Belangen besser und wir waren schlecht. Jetzt gilt es wieder schnell in die Spur zu finden", erklärt Aigner, dessen Team durch Patrick Scheibenhofer die Chance auf das 2:1 ausließ und in der zweiten Halbzeit ausgekontert wurde. Die schnellen Angreifer Benjamin Ajibade und Florian Ellmer, der gegen Rapid Wien im ÖFB-Cup noch die Großchance auf den Ehrentreffer ausgelassen hatte, trafen jeweils doppelt. "Gratulation an meine Spieler, dass sie kurz nach so einem aufopferungsvollen Kampf im Cup so eine tadellose Leistung zeigen", sagt St. Johanns Trainer Ernst Lottermoser.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 07:56 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/41-gegen-die-austria-kuchl-neuer-regionalliga-leader-92308270

Kommentare

Schlagzeilen