American Football

Celtics gingen fast die Spieler aus

Sensationelle Siegesserie der Pinzgauer riss im Schlager gegen Schwaz.

Dass zumindest eine ihrer Serien das Schlagerspiel gegen Schwaz nicht überdauern würde, hatten die Pinzgau Celtics schon vor dem Ankick am Kunstrasen in Piesendorf gewusst. Die Salzburger hatten ihre ersten drei Saisonspiele in der Division III jeweils zu null gewonnen. Dass die Tiroler, die ebenfalls ihre ersten drei Spiele eindrucksvoll gewonnen haben, nun erstmals ohne Punkt bleiben würden, war selbst für die größten Optimisten im Team undenkbar.

Das lag auch daran, dass die eigene Siegesserie ein großes Problem übertüncht hatte. Die Ravens waren zwar mit 26 Mann in die Vorbereitung gestartet, seitdem hat sich der Kader aber rasch dezimiert. Schon vor dem ersten Match hatte Coach Lennart Gödde vier Langzeitverletzte zu beklagen. Mittlerweile ist das Lazarett der Pinzgauer aber ständig angewachsen.

So fehlten im Match gegen Schwaz gleich sieben Stammspieler. Während also die in voller Busstärke angereisten Tiroler fleißig durchwechseln und ihren Spezialisten ausreichend Ruhepausen gönnen konnten, mussten bei den Pinzgauern etliche Defensivspieler im Angriff aushelfen und umgekehrt.

Umso überraschender war es, dass die Celtics das Match nach schnellem 0:14-Rückstand noch einmal spannend machen konnten. Christian Hofer und Christoph Haselgruber nutzten starke Pässe von Quarterback Hannes Riedlsperger zu zwei Touchdowns. Dass diese nicht zum Ausgleich reichten, war lediglich einem vergebenen Extrapunkt geschuldet. Da die Pinzgauer aber auch diesmal vom Verletzungsteufel nicht verschont wurden und neben Touchdown-Receiver Hofer auch noch Kai Seiffert während der Partie verletzt ausschied, war danach vor allem Schadensbegrenzung angesagt. Drei weitere Touchdowns der Schwazer waren aber nicht zu verhindern, womit man letztlich als 13:35-Verlierer vom Platz ging.

"Wir haben unsere Ausfälle auch mit einer starken kämpferischen Leistung nicht kompensieren können", erklärte Coach Gödde. "Jetzt haben wir drei Wochen Pause. Da sollten zumindest ein paar Spieler wieder fit werden."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.01.2021 um 09:32 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/american-football-celtics-gingen-fast-die-spieler-aus-69809509

Schlagzeilen