Regionalsport

Anif patzt im Derby und holt Torjäger

Die Hofer-Elf erreichte am Freitag gegen Grünau nur ein 1:1. Der Vizemeistertitel in der Fußball-Westliga rückt damit in weite Ferne.

Kapitän Rene Zia (r.) schoss Anif früh in Führung, Grünau (Christian Auer) schlug aber zurück.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Kapitän Rene Zia (r.) schoss Anif früh in Führung, Grünau (Christian Auer) schlug aber zurück.

Anif musste gestern im Kampf um den zweiten Platz einen herben Dämpfer hinnehmen: Während Konkurrent Kitzbühel gegen Seekirchen knapp mit 1:0 siegte, erreichte der regierende Meister im Derby gegen Grünau nur ein 1:1. Fünf Runden vor Saisonende hat Anif nun bereits fünf Zähler Rückstand auf die zweitplatzierten Tiroler.

Dabei startete die Elf von Trainer Thomas Hofer nach Maß in das Salzburg-Duell. Bereits nach elf Minuten bediente Max Danner Rene Zia perfekt, der Kapitän schob aus kurzer Distanz ein. Danach verabsäumte es der Favorit aber nachzulegen. In der zweiten Halbzeit wurde Grünau stärker, Christian Schnöll erzielte nach einer Stunde den Ausgleich. Die jungen Walser hatten in der Nachspielzeit sogar die Topchance auf die Sensation, der eingewechselte David Ebner scheiterte im 1:1-Duell aber an Anif-Goalie Marvin Aumayr.

Einen Erfolg konnten die Anifer an der Transferfront verbuchen. Der ehemalige Anthering-Torjäger Max Dicker kommt im Sommer von Mondsee.

Aus Salzburger Sicht konnte am Freitag nur Grödig (1:0 in Wörgl) über drei Punkte jubeln. Bischofshofen verlor in Hohenems knapp mit 1:2.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 05:35 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/anif-patzt-im-derby-und-holt-torjaeger-69722896

Schlagzeilen