Basketball

BBU bangt um Premiere in 2. Damen-Bundesliga

Auch der Partie gegen Innsbruck droht die Verschiebung. Herrenteam hofft auf Revanche und neuen Spieler.

Die Vorfreude ist bei den Basketball-Damen der BBU Salzburg ebenso groß wie die Anspannung. Nachdem bereits der Heimauftakt Anfang Oktober gegen Graz verschoben werden musste, will die junge Truppe am Sonntag in Innsbruck nun endlich ihre Premierenpartie in der 2. Bundesliga bestreiten. "Die Stimmung im Team ist super. Wir sind alle motiviert und freuen uns, endlich wieder spielen zu können", erzählt Kapitänin Birgit Schneider.

So erklärten sich die Spielerinnen der Basketballunion auch bereit, die Fahrt in die "rote Zone" mit all ihren Konsequenzen auf sich zu nehmen. "Sie sind heiß aufs Spielen und wollen unbedingt in Tirol antreten. Aber ob das Spiel gegen Innsbruck auch tatsächlich stattfinden kann, das erfahren wir leider erst am Samstag", verrät BBU-Obmann Dusko Stojakovic.

Nicht von einer Verschiebung bedroht ist die Zweitliga-Partie der BBU-Herren am Samstag auswärts gegen Mattersburg. Dabei wollen sich die Gäste für die bittere 66:69-Niederlage vor vier Wochen im Cup revanchieren. Erstmals im Einsatz ist der italo-kubanische Spielmacher Raúl De La Cruz Villegas, den die Salzburger am Freitag verpflichteten.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.10.2020 um 02:43 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/basketball-bbu-bangt-um-premiere-in-2-damen-bundesliga-94309627

Kommentare

Schlagzeilen