Regionalsport

BBU Salzburg dreht Spiel in Schlussminuten

Mit einem knappen Sieg beim direkten Konkurrenten aus Klagenfurt nähert sich der Basketball-Zweitligist dem Viertelfinale.

Raphael Miksch (links) führte die Salzburger zum Sieg. SN/burgschwaiger
Raphael Miksch (links) führte die Salzburger zum Sieg.

Die BBU Salzburg hat am Samstag einen großen Schritt Richtung Play-offs der 2. Basketball-Bundesliga gesetzt. Dank eines starken Schlussviertels bezwang die Mannschaft von Cheftrainer Christian Ponz die in der Tabelle der West-Gruppe unmittelbar hinter ihr an fünfter Stelle liegenden Wörthersee Piraten mit 77:73. Mit dem achten Sieg im 14. Saisonspiel schlossen sie zu den zweitplatzierten Dornbirn Lions und dem Tabellendritten KOS Celovec auf. Die Wörthersee Piraten liegen fünf Runden vor Schluss bereits zwei Siege hinter Salzburg.

Salzburger Duo drehte das Spiel im Schlussviertel

In Klagenfurt waren die ersten drei Abschnitte jeweils knapp an die vom ehemaligen BBU-Coach Aaron Mitchell betreuten Hausherren gegangen (23:20, 17:16 und 17:14). In den zehn Schlussminuten schlugen die Salzburger nach dem 50:57-Rückstand aber zurück. Vor allem Neo-Obmann Raphael Miksch (insgesamt 17 Punkte) und Thomas Buchegger (14) liefen zur Hochform auf und erzielten jeweils zehn Punkte. Zwei Minuten vor Schluss lagen die Gäste dennoch vier Punkte zurück. Mit acht unbeantworteten Punkten gelang aber noch der wichtige Auswärtserfolg.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.05.2022 um 06:23 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/bbu-salzburg-dreht-spiel-in-schlussminuten-118008334

Kommentare

Schlagzeilen