Regionalsport

BBU Salzburg feierte nach Fehlstart Auftaktsieg

Der Basketball-Zweitligist aus Salzburg gewann gegen die Basket Flames aus Wien am Samstag mit 62:53. Trotz zahlreicher Ausfälle bewiesen die Falken dabei großen Kampfgeist.

BBU-Urgestein Guillermo Sánchez führte sein Team zum Auftaktsieg. SN/burgschwaiger/jöchl
BBU-Urgestein Guillermo Sánchez führte sein Team zum Auftaktsieg.

Nach dem Cuperfolg über die Wörthersee Piraten hat sich die BBU Salzburg auch im Auftaktspiel der 2. Basketball-Bundesliga durchgesetzt. Beim 62:53-Erfolg über die Basket Flames hatte die Mannschaft von Cheftrainer Christian Ponz in der Sporthalle Alpenstraße aber einen Fehlstart erwischt. Das erste Viertel ging mit 4:21 klar an die Gäste aus Wien. Bis zur Halbzeitpause kämpften sich die Hausherren aber zurück. Die erstmalige Führung wurde kurz vor der Pausensirene von der Freiwurflinie vergeben.

BBU zog nach Aufholjagd im Schlussviertel davon

Nachdem die Seiten beim Stand von 26:26 gewechselt worden waren, holten die Salzburger dies aber rasch nach. Adrian Mitchell brachte sein Team in Front. Das Spiel wog nun hin und her. Entscheidende Vorteile konnte sich die BBU erst im Schlussviertel erarbeiten. Nachdem die Salzburger zwischenzeitlich 32:37 zurückgelegen waren, ging es mit einer 43:41-Führung in den Schlussabschnitt. In diesem zog man mit weiteren sieben Punkten in Folge sofort davon. Die Wiener kamen nicht mehr heran. Bester Werfer der BBU war Center Rusmir Grosic mit 14 Punkten.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 02:12 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/bbu-salzburg-feierte-nach-fehlstart-auftaktsieg-110662573

Kommentare

Schlagzeilen