Beachvolleyball

Erst im EM-Viertelfinale war für Laurenc Grössig Endstation

Der Salzburger spielte bei der U21-EM in Brno an der Seite von Timo Hammarberg groß auf, mussten sich aber letztlich mit Rang acht begnügen.

Laurenc Grössig und Timo Hammarberg wussten bei der U21-Em zu überzeugen. SN/övv
Laurenc Grössig und Timo Hammarberg wussten bei der U21-Em zu überzeugen.

Der Traum von einer Medaille ist für Laurenc Grössig bei der U21-EM in Brno erst im Viertelfinale geplatzt Der Salzburger Beachvolleyballer spielte mit seinem Wiener Neustädter Partner Timo Hammarberg ein starkes Turnier, ehe sie gegen die Schweden Jonatan Hellvig/David Åhman mit 15:21, 12:21 ausschieden.

Gruppensieg fixiert

Besonders beeindruckend war, dass sich die beiden als Sieger ihrer "Hammergruppe" (so Headcoach Robert Nowotny) direkt fürs Achtelfinale qualifizieren konnten. So feierten sie zum EM-Auftakt einen hart erkämpften Dreisatzsieg über die Slowenen Rok Bracko/Žan Zajc, bezwangen danach die Niederländer Quinten Groenewold/Mees Sengers mit 21:18, 21:12 und setzten sich letztlich im Duell um den Gruppensieg gegen die Deutschen Momme Lorenz/Simon Pfretzschner mit 15:11 im Entscheidungssatz durch.

Schweden ohne Satzverlust

Im Achtelfinale setzten Grössig/Hammarberg ihre Siegesserie mit einem schnellen Erfolg über Vit Beneš/Tadeas Trousil fort. In nur 29 Minuten fegten sie die Tschechen mit 21:16, 21:8 vom Platz. Die Schweden Hellvig/Åhman, die sich später souverän den EM-Titel holten, waren dann aber nicht zu schlagen. Am Sonntag mussten mussten sich Grössig/Hammarberg erst in der Loser Round den Deutschen Laurenz Welsch/Lui Wüst mit 18:21, 16:21 geschlagen geben. Zum EM-Abschluss verloren die Österreicher schließlich gegen Tomer Hadar/River Day aus Israel nach starkem Beginn mit 21:16, 20:22, 8:15 und landeten damit in der Endwertung auf Rang acht.

Mitter/Bruckner Neunte

Österreich Damenduo Julia Mitter/Marie Bruckner schaffte es mit einem Zweisatzsieg gegen Patricia Mas/Andrea Da Silva Encinas (AND) über die Zwischenrunde ins Achtelfinale. Dort erwiesen sich aber die Ukrainerinnen Sofiia Rylova/Yeva Serdiuk als zu hohe Hürde. Die Österreicherinnen musste sich 11:21, 17:21 geschlagen geben und beendeten die EM auf dem neunten Platz.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:10 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/beachvolleyball-erst-im-em-viertelfinale-war-fuer-laurenc-groessig-endstation-92735728

Kommentare

Schlagzeilen