Regionalsport

Corona hält Fußball-Unterhaus in Atem: Covid-19-Fall beim SAK

Das Coronacluster in der Red-Bull-Akademie zieht immer weitere Kreise. Am Montagvormittag gab der Regionalligist SAK bekannt, dass am Wochenende ein Spieler der Kampfmannschaft positiv auf Covid-19 getestet wurde. Fast die komplette Kampfmannschaft befindet sich in Quarantäne.

Der SAK (Trainerteam Andreas Fötschl/l. und Roman Wallner) muss wegen eines Coronafalls in der Mannschaft bis Sonntag pausieren.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Der SAK (Trainerteam Andreas Fötschl/l. und Roman Wallner) muss wegen eines Coronafalls in der Mannschaft bis Sonntag pausieren.

Andreas Fötschl, der beim SAK mit Roman Wallner ein Trainerteam bildet, hatte bereits am Samstag ein schlechtes Gefühl. "Ein Spieler von uns hat Symptome, das Testergebnis ist aber noch ausständig", erklärte Fötschl, dessen Mannschaft das für vergangenen Samstag geplante Meisterschaftsspiel gegen Kuchl absagen musste.

Am Sonntagabend bestätigte sich der Verdacht des Traditionsvereins: Ein Kampfmannschaftsspieler, der mit einigen erkrankten Eishockeyspielern der Red-Bull-Akademie in die Schule geht, ist an Corona erkrankt. "Der Erkrankte war in der vergangenen Woche bei uns ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 02:16 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/corona-haelt-fussball-unterhaus-in-atem-covid-19-fall-beim-sak-93120586