Regionalsport

Coronacluster: Red-Bull-Akademie in Liefering steht nach Infektionen still

Eine ganze Eishockey-Nachwuchsmannschaft hat sich offenbar bei einer Spielreise in Tschechien infiziert. Der sportliche Betrieb in der Red-Bull-Akademie in Salzburg-Liefering und der Schulbetrieb wurden vorerst eingestellt.

In der Red-Bull-Akademie gibt es einen Coronacluster: Nach SN-Informationen hat sich eine ganze Nachwuchsmannschaft aus dem Eishockeybereich bei einer Testspielreise in Tschechien angesteckt. Eishockey-Akademie-Leiter Helmut de Raaf bestätigte den SN den Sachverhalt: "Die betreffende Mannschaft war in der Vorwoche Freitag und Samstag zu Testspielen in Vitkovice und Olmouc unterwegs. Bei der Rückreise gab es keinen Verdacht, am Mittwoch wurde dann aber der erste Spieler positiv getestet."

Eine Ansteckung in Tschechien erscheint plausibel zu sein. Denn der "raketenhafte Anstieg ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 11:13 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/coronacluster-red-bull-akademie-in-liefering-steht-nach-infektionen-still-92989312