Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Coronakrise zwingt ersten Fußballclub in die Knie

Der FC Zell am See wurde in den vergangenen Wochen von der Coronakrise schwer getroffen und überlegt einen Ausstieg aus der Salzburger Liga.

Simon Viertler (r.) verlässt den kriselnden FC Zell am See in Richtung Kitzbühel. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Simon Viertler (r.) verlässt den kriselnden FC Zell am See in Richtung Kitzbühel.

Um den Sport in der Pinzgauer Bezirkshauptstadt Zell am See ist es derzeit nicht gut bestellt. Vor Kurzem hat der Eishockeyverein EK Zell am See beschlossen, aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr an der Alps Hockey League teilnehmen zu können, nun hat auch der FC Zell am See große wirtschaftliche Sorgen. "Wir haben viele Sponsoren aus den Bereichen Gastronomie und Tourismus. Diese Branchen haben wegen der Coronakrise derzeit große Probleme. Leider haben wir in den vergangenen Wochen schon einige Sponsoren verloren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 01:04 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/coronakrise-zwingt-ersten-fussballclub-in-die-knie-86231074