Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Coronaprofiteurin Vali Höll ist der vor Heim-WM in Topform

Mountainbike-Talent Valentina Höll hat die Coronapause bestens genutzt. Vierfach-WM in Saalfelden und Leogang hofft auf bis zu 2000 Zuschauer.

Mit gerade einmal 18 Jahren hat es Mountainbikerin Valentina Höll schon weit gebracht. Bereits zwei Mal hat sie sich zur Junioren-Weltmeisterin im Downhill gekürt und dabei die gleichaltrige Konkurrenz regelrecht deklassiert. In welch große Fußstapfen die frischgebackene Maturantin in ihrem ersten Jahr bei den Erwachsenen treten soll, sieht sie derzeit auf Plakatwänden, auf denen quer durchs Land mit ihrem Bild für die Mountainbike-WM in Saalfelden und Leogang (7. bis 11. Oktober) geworben wird.

In Marcel Hirscher Fußstapfen

"Früher hab ich da den Marcel Hirscher gesehen, jetzt ist auf den Plakaten plötzlich die Vali Höll drauf. Ich glaube, jetzt habe ich's geschafft", amüsiert sich die junge Saalbacherin über die ihr schmeichelnde Parallele. Dass sie sich intensiver als erhofft auf die Heim-WM vorbereiten kann, ist dabei der Coronapandemie geschuldet. "Ich gehöre zu den wenigen, die davon profitiert haben", meint Höll. So hat sie sich durch die Absage der bisherigen Saisonrennen besser auf ihre Matura vorbereiten können und nutzt nun die Zeit, um auch im Training neue Wege zu gehen.

Tschechische Meisterin

"Ich habe ganz andere Sachen als bisher ausprobiert und dabei sehr viel Wert auf Vielseitigkeit gelegt, die für den Downhill einfach enorm wichtig ist", erklärt die 18-Jährige. Die Experimente scheinen sich bezahlt gemacht zu haben, fuhr sie doch am Wochenende ungefährdet zum tschechischen Meistertitel. "Aber da waren viele ältere Elitefahrerinnen nicht dabei. Ich weiß nicht, wie die das mental schaffen. Für mich war es einfach wichtig, endlich wieder Rennen zu fahren", sagt Höll.

Fünf vollgepackte Tage

Weit mehr Rennen als ursprünglich geplant wird es bei der WM in Saalfelden und Leogang geben. Die Veranstalter haben kurzfristig die eigentlich für Albstadt geplanten Bewerbe ins Programm aufgenommen und fiebern nun bei der Vierfach-WM gleich 15 Medaillenentscheidungen in fünf Tagen entgegen.

Zuschauerfrage noch offen

Das für eine solche Großveranstaltung nötige Coronakonzept ist bis ins Detail ausgefeilt. Opfer der aktuellen Situation wurden dabei die vielen Side-Events und Partys, und auch die begleitende Radsport-Messe wurde stark zusammengeschrumpft. Wie viele Zuschauer live vor Ort sein dürfen, ist trotzdem noch völlig offen. "Es können 700 oder 2000 Zuschauer sein", erklärt Veranstalter Kornel Grundner. "Wir sind aber auch für eine WM ganz ohne Zuschauer bereit."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.08.2020 um 05:09 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/coronaprofiteurin-vali-hoell-ist-der-vor-heim-wm-in-topform-90808777

Kommentare

Schlagzeilen