Regionalsport

Damen-Skispringen: Kramer musste die "Alpenkrone" Križnar überlassen

Mit den Plätzen zwei und fünf in Hinzenbach baute Sara Marita Kramer aber ihre Führung im Gesamtweltcup deutlich aus.

Die "Österreichische Alpenkrone", ein mit 10.000 Euro dotiertes Skisprung-Triple, wurde zur Beute der Slowenin Nika Križnar. Mit einem überlegenen Tagessieg am Sonntag und Rang zwei am Samstag beim Damen-Weltcup in Hinzenbach gewann Križnar die goldene Krone 16,7 Punkte (rund 14 m) vor der favorisierten Salzburgerin Sara Marita Kramer, der Siegerin des ersten Alpenkrone-Springens im Dezember in Ramsau.

Bei ihrem Comeback nach ihrer Corona-Zwangspause steigerte sich Kramer im Laufe des Heimweltcup-Wochenendes kontinuierlich und sprang am Sonntag nach einem wahren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 01:57 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/damen-skispringen-kramer-musste-die-alpenkrone-krinar-ueberlassen-117698560