Regionalsport

Daniel Huber spürt Aufwind

Ein Sieg im Teambewerb von Zakopane und Rang vier mit zwei sehr stabilen Sprüngen im Einzel - das Weltcup-Wochenende am Fuße des polnischen Tatra-Gebirges hat sich für Skispringer Daniel Huber durchaus gelohnt. "Ich bin mit den Ergebnissen sehr glücklich, es waren konstante Sprünge auf einem hohen Level. So macht es definitiv Spaß", resümierte der 27-jährige Seekirchner nach seiner Rückkehr in den Springer-Stützpunkt nach Rif. Dass ihm am Sonntag im Einzelbewerb nur "Blech" hinter Sieger Marius Lindvik (NOR), Anže Lanišek (SLO) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 08:59 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/daniel-huber-spuert-aufwind-98538235