Regionalsport

"Die Chance ist so groß wie nie"

Radstadt startet die Mission Aufstieg in die 1. Tennis-Bundesliga.

Jaroslav Pospisil führt Titelfavorit Radstadt an. SN/gepa
Jaroslav Pospisil führt Titelfavorit Radstadt an.

Mit wegen der Coronakrise einigen Wochen Verspätung, dafür umso größeren Chancen startet der UTC Radstadt am Samstag in Klosterneuburg in die 2. Tennis-Bundesliga. Das Ziel ist klar definiert: Aufstieg. Dafür haben Kapitän Gerald Kamitz und Manager Stefan Schiess eine Mannschaft zusammengestellt, die laut Papierform Topfavorit auf den Titel ist.

"Wir spielen zumindest die ersten drei Spiele in Bestbesetzung, also mit zwei Legionären", sagt Kamitz, dessen Team vom Tschechen Jaroslav Pospisil und dem Deutschen Sebastian Prechtel angeführt wird. Zudem stehen die Eigenbauspieler Lukas Neumayer und Maro Moises sowie Daniel Geib, Alexander Mozgovoy, Börn Nareyka und Kamitz selbst zur Verfügung. "Wir sind wirklich auf allen Positionen stark aufgestellt."

Da sogar zwei von sechs Vereinen aufsteigen, wollen die Pongauer nach zwei Auswärtsspielen dann beim Heimspiel-Triple (5., 10. und 12. Juli) innerhalb einer Woche alles klarmachen. "Die Chance ist heuer so groß wie nie", sagt Nachwuchshoffnung Neumayer. Da ab 1. Juli auch wieder 500 Zuschauer erlaubt sind, dürfen die Radstädter auch auf große Unterstützung bauen. "Wir hatten vergangenes Jahr 200 bis 300 Zuschauer und wollen, unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, den Leuten etwas bieten", sagt Kamitz.

Eine Klasse tiefer, in der Herren-Landesliga, sind die Rollen in der vierten Runde am Samstag (jeweils 13 Uhr) großteils ebenso klar verteilt. Hallein in Anif, Eugendorf beim UTC Bergheim und Niedernsill gegen Union TCS Bergheim haben im Kampf um den ersten Sieg wohl unlösbare Aufgaben vor sich. Spannend kann das Duell zwischen St. Johann und dem STC werden. Beide fuhren bisher zwei Siege ein.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.01.2021 um 03:06 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/die-chance-ist-so-gross-wie-nie-89361655

Kommentare

Schlagzeilen