Regionalsport

Die Lücke nach Corona bereitet den Schwimmern Sorgen

Die Schwimmer haben die schwierige Zeit gut überstanden. Bei den Jüngsten machen sich aber die langen Hallensperren bemerkbar.

Hinter Schwimm-Toptalent Luka Mladenovic könnte sich bald eine Lücke auftun. SN/gepa pictures/ philipp brem
Hinter Schwimm-Toptalent Luka Mladenovic könnte sich bald eine Lücke auftun.

Hochbetrieb wie früher herrschte am vergangenen Wochenende in der Schwimmhalle des ULSZ Rif. 250 Sportlerinnen und Sportler tummelten sich beim internationalen Generali-Meeting im Becken. Nach harten Monaten mit Corona-Einschränkungen und fehlenden Wettkämpfen herrscht Aufatmen in der Schwimmszene. Doch ganz ohne Sorgen erfolgt die Rückkehr zur Normalität nicht.

Salzburgs Verbandspräsident Clemens Weis sagt: "Vor allem die Sperre der Hallen von Oktober 2020 bis März 2021 hat uns hart getroffen." Für Athleten außerhalb des Leistungssports war in dieser Zeit kein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 04:59 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/die-luecke-nach-corona-bereitet-den-schwimmern-sorgen-110793163