Eishockey

Eagles nach 5:7-Niederlage erneut Vizemeisterinnen

Salzburger Eishockey-Damen konnten bei den Sabres kein drittes Finalspiel erzwingen.

Die Salzburg Eagles haben sich zum 15. Mal in der Vereinsgeschichte zu Vizemeisterinnen im österreichischen Eishockey gekürt. Wie so oft mussten sich die Salzburgerinnen im Finale den Sabres Wien geschlagen geben. Nachdem vor eine Woche bereits das Heimspiel mit 1:3 verloren gegangen war, unterlagen die Eagles am Samstag in Kagran mit 5:7 (1:1, 1:3, 3:3), womit die Best-of-3-Serie vorzeitig zugunsten der Wienerinnen entschieden war.
Die Salzburgerinnen gingen mit dem klaren Vorsatz in die Partie, ein Entscheidungsspiel am Sonntag zu erzwingen. Das schien sich auch anfangs auszuzahlen. So schoss Agata Sarnovska die Eagles in der 6. Minute in Führung. Die Sabres schlugen aber mit etwas Glück mit einem abgefälschten Distanzschuss zurück. Im Mitteldrittel übernahmen die Wienerinnen immer die Kontrolle über die Partie und zogen auf 4:1 davon. Sophia Volgger brachte die Eagles aber kurz vor der Pause zurück ins Spiel.
Im Schlussdrittel zogen die Sabres schnell auf 6:2 davon, die Eagles gaben sich aber nicht so leicht geschlagen. Volgger (54.) und Annika Fazokas (55.) brachten mit einem Doppelschlag noch einmal kurz Spannung ins Match. Doch ein Konter der Sabres sorgte wenig später für die endgültige Entscheidung. Agatha Sarnovska konnte zumindest noch auf 5:7 verkürzen, der 17. Titelgewinn der Wienerinnen war aber nicht mehr zu verhindern.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 04:39 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/eishockey-eagles-nach-57-niederlage-erneut-vizemeisterinnen-101671072

Kommentare

Schlagzeilen