Regionalsport

Faustball: Seekirchens perfektes Wochenende konnte auch der Trainer nicht verhindern

Sabine Süffert war beim Comeback sehr stark. SN/faustball austria/manfred lindorfer
Sabine Süffert war beim Comeback sehr stark.

Faustballer Mathias Karafiat hat am Wochenende gegen Seekirchen verloren und mit Seekirchen gewonnen. Nachdem der Zuspieler des amtierenden Herren-Meisters Vöcklabruck am Samstag sensationell den Flachgauern unterlegen war, führte er tags darauf das Damenteam der Seekirchner als Trainer zu Siegen in der 1. Hallen-Bundesliga.

"Eine der besseren Saisonleistungen. Wir hatten nur eine kurze Schwächephase", sagte Karafiat nach dem 3:1-Erfolg über Arnreit und dem 3:0 gegen Wolkersdorf/Neusiedl. Weil Nußbach am Vortag gegen Wels gepatzt hatte, übernahmen die Seekirchnerinnen, bei denen Hauptangreiferin Sabine Süffert nach überstandener Coronainfektion wieder groß aufspielte, damit auch die Tabellenführung. "Sicher kein Nachteil", sagt der Trainer von Annika Huber und Co. Sechs Runden sind vor dem Finalturnier der besten drei Teams noch zu absolvieren. Am kommenden Samstag warten mit Freistadt und Wels zwei direkte Konkurrenten. "Eine sehr wichtige Doppelrunde."

Karafiat gratulierte zudem Seekirchens Herren: "Sie haben sensationell gespielt." Obwohl dem Außenseiter mit Kapitän Florian Putre und Patrick Hummel zwei Stammspieler fehlten, rangen die Flachgauer zu Hause Spitzenreiter Vöcklabruck mit 11:8, 14:12, 7:11, 6:11 und 12:10 nieder. Mit einem anschließenden 3:1-Erfolg über Schwanenstadt verbesserten sie sich auf den fünften Rang der 1. Herren-Bundesliga.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 11:56 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/faustball-seekirchens-perfektes-wochenende-konnte-auch-der-trainer-nicht-verhindern-115579576

Kommentare

Schlagzeilen