Faustball

Zwei Heimniederlagen beenden Seekirchens Traum vom Play-off

Seekirchens Faustballdamen verloren am Wochenende gegen Freistadt und Nußdorf.

Lena Fischer kam mit ihren Angriffsschlägen zu selten durch. SN/askö seekirchen
Lena Fischer kam mit ihren Angriffsschlägen zu selten durch.

Nur eine Woche lange währte für Seekirchens Faustball-Damen der Traum vom Einzug ins Play-off der 1. Bundesliga. Das Auftaktmatch in Reichenthal hatte der Aufsteiger noch mit 4:1 gewonnen, nach Heimniederlagen am Wochenende gegen Freistadt und Nußbach ist der nötige Top-2-Platz in der Gruppe aber außer Reichweite.

"Nie ins Spiel gekommen"

Während ein Erfolg über Topfavorit und Serienmeister Nußbach eine kleine Sensation gewesen wäre, hatten sich die Seekirchnerinnen am Samstag gegen Freistadt Siegchancen ausgerechnet. "Wir sind aber leider nie so wirklich ins Spiel gekommen", meinte Karl Müllehner, der die junge Truppe heuer gemeinsam mit Mathias Karafiat betreut. So gelang Seekirchen gegen Freistadt nicht einmal ein Satzgewinn.

Im Match gegen Nußdorf hielten die Flachgauerinnen tags darauf viel besser mit, mussten sich aber schließlich mit 1:4 geschlagen geben.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:42 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/faustball-zwei-heimniederlagen-beenden-seekirchens-traum-vom-play-off-92128111

Kommentare

Schlagzeilen