Regionalsport

"Flying Kids Rif": Kleine Kinder, große Sprünge

Alex Diess trainiert den Skisprung-Nachwuchs in Rif.  SN/gepa
Alex Diess trainiert den Skisprung-Nachwuchs in Rif.

Während die ÖSV-Adler am Wochenende beim Weltcup in Titisee-Neustadt um ihre Olympiatickets fliegen, eifern Salzburgs hoffnungsvollste Talente ihren Idolen einige Leistungsstufen darunter bei einem Landescup-Springen in Schwarzach nach. Erstmals werden am Samstag auch Kinder der "Flying Kids Rif" teilnehmen. Von jenem Verein, dessen Gründung mit der Errichtung der Minischanze im Sportzentrum Rif einhergeht. Ideengeber und Trainer in Personalunion ist Alex Diess, der ansonsten Weltmeister Stefan Kraft und Co. im Skisprung-Stützpunkt Rif betreut. "So etwas aus der Taufe zu heben ist auch für mich sehr spannend, teilweise muss ich ja sogar wieder Schuhbänder binden. Aber es macht mich wahnsinnig stolz zu sehen, mit welchem Eifer und welcher Freude die Kids bei der Sache sind", sagt Diess.

Gesprungen wird in Rif auf einer Siebenmeterschanze. Unterstützung erhalten die "Flying Kids Rif" vom SC Bischofshofen, dem man sich angeschlossen hat, genauso wie vom ULSZ Rif. "Wir haben inzwischen eigene Hallenzeiten für ein Vielseitigkeitstraining", erklärt Diess. Ab Frühling sollen auf der mit Matten ausgelegten Rifer Schanze auch wieder Schnuppertrainings für Kinder (oder Schüler im Rahmen des Turnunterrichts) stattfinden. Diess: "Das ist für mich eine Herzensgeschichte."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 06:37 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/flying-kids-rif-kleine-kinder-grosse-spruenge-115798501

Kommentare

Schlagzeilen