Regionalsport

Für Olympia fehlt Hossein Khalili der Pass

Der 18-jährige Flüchtling ist Landes- und Staatsmeister im Taekwondo. Bei großen Bewerben darf er Österreich noch nicht vertreten.

Taekwondo-Staatsmeister Hossein Khalili fehlt die Staatsbürgerschaft zur Teilnahme an Olympia. SN/Anton Prlic
Taekwondo-Staatsmeister Hossein Khalili fehlt die Staatsbürgerschaft zur Teilnahme an Olympia.

Die rot-weiß-rote Fahne auf seinem Taekwondo-Anzug trägt Hossein Khalili mit Stolz. Er würde sie auch gern bei Olympischen Spielen tragen, sagt der 18-Jährige. "Österreich ist meine Heimat."

Sportlich wäre er dazu wohl in der Lage. Allerdings ist die Sache für die Behörden nicht so eindeutig. Hossein Khalili ist afghanischer Staatsbürger. Aufgewachsen ist er wie viele andere Afghanen im Iran. Einen Pass habe er nie besessen, sagt er: Als Afghane bekäme man im Iran keine solchen Dokumente.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:30 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fuer-olympia-fehlt-hossein-khalili-der-pass-89106283