Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Volleyball

Für Salzburg kam das Aus im Volleyball-Europacup

90 Minuten lang kämpften die Volleyballerinnen der PSVBG Salzburg am Dienstag, doch bei Dukla Liberec war nichts zu holen: Nach dem 0:3 (23:25, 16:25, 21:25) in Tschechien kam das Aus im Challenge Cup. Im Heimspiel hatte Salzburg mit 3:2 gesiegt. 

Kelsey Bittinger und Ingrida Zauere stemmten sich gegen die Niederlage.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Kelsey Bittinger und Ingrida Zauere stemmten sich gegen die Niederlage.

Gegen den Liga-Vierten aus dem Riesengebirge witterten Ingrida Zauere und Co. vor allem im ersten Satz die Chance auf die Sensation. Mit bis zu vier Zählern Vorsprung führten die Gäste, bis 23:23 war das Rennen offen. Durchgang zwei war eine relativ klare Angelegenheit, im dritten Satz stemmten sich die Salzburgerinnen noch einmal gegen das drohende Aus. Aber nach 21:20-Führung gelang kein Punkt mehr, über den Aufstieg jubelten die Tschechinnen.

Trainer Uli Sernow sagte: "Schade, im ersten und im dritten Satz waren wir gut dabei, dann hat uns am Ende die Kaltschnäuzigkeit gefehlt, das Ding zuzumachen. Mit einer 1:0-Satzführung hätten wir sie sicher nervös machen können. Aber unterm Strich war es ein Wahnsinns-Volleyballspiel, diesmal eben auswärts, wo der Gegner die Unterstützung von den Rängen hatte." Die internationalen Spiele seien aber eine gute Erfahrung gewesen: "Es waren richtig schwere Spiele, die uns für die Meisterschaft helfen werden."

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:27 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fuer-salzburg-kam-das-aus-im-volleyball-europacup-60841837

Schlagzeilen