Fußball

FC Bergheim fand im Südburgenland in die Erfolgsspur zurück

Die Salzburgerinnen setzten sich gegen den Tabellenvorletzten der Frauen-Bundesliga, den FC Südburgenland, souverän mit 3:0 durch. Das nimmt den Druck vor dem Heimspiel gegen Spitzenreiter St. Pölten zum Abschluss der Herbstsaison.

Zweikampfstark: Berghems Jana Kofler (rechts). SN/gepa pictures/ simona donko
Zweikampfstark: Berghems Jana Kofler (rechts).

Der FC Bergheim hat die Heimniederlage gegen Schlusslicht Wacker Innsbruck vergessen gemacht und mit einem 3:0-Erfolg beim Vorletzten FC Südburgenland am Sonntag den Abstand auf die Nachzügler der Frauen-Bundesliga ausgebaut. Chiara Lapuste brachte die diesmal wieder von Chefcoach Andreas Strasser betreuten Salzburgerinnen in der neunten Minute mit einem Weitschuss in Führung.

Zweifache Torschützin: Emelie Kobler (rechts). SN/gepa pictures/ simona donko
Zweifache Torschützin: Emelie Kobler (rechts).

Kobler-Doppelpack entschied das Duell

Ehe Emelie Kobler das Spiel per Doppelschlag (82. und 84. Minute) entschied, hatte vor allem Julia Kastner mehrmals das 2:0 am Kopf. Ihre Abschlüsse nach Eckbällen wurden aber allesamt von Torfrau Magdalena Eberhardt entschärft. Bei einem Lattentreffer der Gastgeberinnen hatte indes Bergheim Glück.

Vor der Winterpause ist am nächsten Sonntag Spitzenreiter St. Pölten zu Gast. "Da wollen wir uns noch einmal gut verkaufen", sagt Sportchefin Anna Hengstl.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.01.2021 um 03:43 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fussball-fc-bergheim-fand-im-suedburgenland-in-die-erfolgsspur-zurueck-95348929

Kommentare

Schlagzeilen