Fußball-Regionalliga

Sieben Siege in Folge könnten zu wenig sein

Der FC Pinzgau ist in der Regionalliga seit Ende August unbesiegt. Um das Ziel Profifußball zu realisieren, muss die Siegesserie fortgesetzt und auf Schützenhilfe gehofft werden.

Glaubt an die Chance: Saalfelden-Startrainer Christian Ziege. SN/krugfoto
Glaubt an die Chance: Saalfelden-Startrainer Christian Ziege.

Das 2:1 von Austria Salzburg im Regionalliga-Spitzenspiel bei St. Johann hat Saalfelden vermutlich mehr geschmerzt als die St. Johanner selbst. Seither steht nämlich fest, dass der FC Pinzgau sein sportliches Schicksal nicht mehr in der eigenen Hand hat. Um die theoretische Chance auf einen Top-2-Platz zu wahren, ist zunächst jedenfalls ein Heimsieg im Nachtragsspiel am Dienstag (19 Uhr) gegen Grünau Pflicht.

Dieser Ausgangssituation ist sich Startrainer Christian Ziege natürlich bewusst: "Die Trümpfe liegen bei der Austria und St. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:14 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fussball-regionalliga-sieben-siege-in-folge-koennten-zu-wenig-sein-111071569