Fussball

Remis tat der U18 von Red Bull Salzburg weh

Trotz drückender Überlegenheit erreichte die U18-Akademiemannschaft von Red Bull Salzburg bei St. Pölten nur ein 1:1.

Ulrick Eneme traf in St. Pölten.  SN/gepa
Ulrick Eneme traf in St. Pölten.

Die Niederösterreicher gingen nach einer Unkonzentriertheit in der Salzburger Abwehr in der 15. Minute in Führung und beschränkte sich danach aufs Verteidigen. Erst in numerischer Überlegenheit nach Gelb-Rot für SKN-Spieler Lukas Kellner gelang Ulrick Eneme der Ausgleich (75.). Mehr war trotz klarer Überlegenheit nicht drin - zwei verlorene Punkte also für die Jungbullen, die aber weiter die Tabelle mit 35 Punkten vor Austria Wien und Rapid (je 31, Rapid mit einem Spiel weniger) anführen. Bereits am Mittwoch (10. April) um 14 Uhr folgt in der Akademie Liefering die nächste Partie gegen den WAC.

Die U16 hatte wegen einer Länderspielpause spielfrei, die Mannschaft von Trainer Marek Rzepecki liegt gleichauf mit Tabellenführer Admira Wacker, aber mit einem Spiel weniger, auf Platz zwei.

Einen 6:1-(2:0)-Sieg feierte die U15 bei St. Pölten und verteidigte ihre klare Tabellenführung. Für das Team von Trainer Dominik Probst trafen Tobias Killinger (3), Benjamin Atiabou, Daniel Stejepanovic und Tolgahan Sahin.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:23 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fussball-remis-tat-der-u18-von-red-bull-salzburg-weh-68528050

Schlagzeilen