Regionalsport

Fußball trotz roter Corona-Ampel: In Bergheim rollt der Ball noch

Frauenteam muss beim Heimspiel-Doppel gegen Wacker Innsbruck am Samstag auf Trainer Andreas Strasser, der in seiner Heimat Berchtesgaden festsitzt, verzichten. Bis zu 100 Zuseher sind erlaubt. Ob auch die kommenden Runden heuer noch absolviert werden können, ist fraglich.

Noch im Einsatz: Bergheims Frauen um Julia Kastner (rechts). SN/sngepa pictures/ simona donko
Noch im Einsatz: Bergheims Frauen um Julia Kastner (rechts).

Die Corona-Ampel leuchtet in ganz Salzburg rot. Die Folge ist ein Trainings- und Spielverbot für alle Amateurfußballvereine. Für alle? Nein, in Bergheim wird noch gekickt.

Während die Herren der Flachgauer längst in die Winterpause verabschiedet wurden, sind Bergheims Frauenteams noch im vollen Einsatz. Die Bundesligamannschaft empfängt am Samstag (14 Uhr) Wacker Innsbruck. Im Anschluss duellieren sich die 1b-Teams, die in der überregionalen Future League ebenfalls vom Sportverbot ausgenommen sind. "Jetzt schaut wohl ganz Salzburg auf uns", sagt Sportchefin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 03:46 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/fussball-trotz-roter-corona-ampel-in-bergheim-rollt-der-ball-noch-94924105