Handball

UHC beendet mit Remis in Hard den "Ländle-Fluch"

Salzburger rangen Tabellenführer Hard Future Team im Vorspiel des Cup-Halbfinales ein 24:24 ab und haben nun in der Abstiegsrunde der 2. Bundesliga sogar die Chance auf Platz vier.

Christian Wagner war vom Harder Nachwuchs kaum zu halten und erzielte acht Treffer. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Christian Wagner war vom Harder Nachwuchs kaum zu halten und erzielte acht Treffer.

Bislang war Vorarlberg für den UHC in der 2. Handball-Bundesliga keine Reise wert gewesen. Stets waren die Salzburger mit einer Niederlage mit mindestens zehn Toren Differenz zurückgekehrt. Am Samstag beendeten sie endlich den "Ländle-Fluch" und rangen dem Hard Future Team ein 24:24 ab.

"Fast jeder Wurf ein Tor"

Basis des überraschenden Punktgewinns beim Tabellenführer war ein starker Start in die Partie. "Da hat alles gepasst, fast jeder Wurf war ein Tor", beschreibt Coach Daniel Röse die ersten elf Minuten, in denen sich die Salzburger eine 8:3-Führung erspielten. Die Vorarlberger gaben sich aber nicht so schnell geschlagen und konterten ihrerseits mit einem 8:1-Lauf, der ihnen zur Pause sogar eine 15:13-Führung bescherte.

Dramatische Schlussphase

In der zweiten Hälfte ließ der UHC die Harder aber nicht davonziehen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 17:17 lagen die Gastgeber kurz vor Schluss dennoch mit 24:21 voran. Salzburg startete eine letzte Aufholjagd. Nach Treffern von Sebastian Aufhauser und Marcel Höpper sowie Trainer-Auszeiten auf beiden Seiten für die letzten taktischen Anweisungen erziete Achtfach-Torschütze Christian Wagner (im Überzahlspiel ohne Torhüter) zehn Sekunden vor Spielende den 24:24-Endstand.

Verletzung trübte die Freude

Der Punktgewinn kam angesichts von fünf fehlenden Stammspielern beim UHC besonders überraschend, war aber auch teuer erkauft. Mit dem 17-Jährigen Beco Alic verletzte sich der nächste UHC-Spieler. Er zog sich wohl eine Bänderverletzung zu. Positiv ist hingegen, dass die Salzburger nach dem überraschenden Remis in Hard nun sogar die Chance haben, in der letzten Runde bis auf Rang vier vorzustoßen. Für die Gastgeber verlief der Handball-Tag hingegen doppelt bitter. Auf den ersten Punktverlust des Nachwuchsteams in der Abstiegsrunde folgte nämlich mit einer 29:33-Niederlage der Erstligamannschaft gegen Bregenz auch noch das Aus im Halbfinale des ÖHB-Cups.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 07:07 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/handball-uhc-beendet-mit-remis-in-hard-den-laendle-fluch-121339948

Kommentare

Schlagzeilen