Leichtathletik

Hans-Peter Innerhofer österreichischer Vizemeister über 5000 Meter

Ein Pinzgauer holte die einzige Salzburger Medaille am ersten Tag der Leichtathletik-Staatsmeisterschaft in Klagenfurt. Hans-Peter Innerhofer zeigte einen starken 5000-Meter-Lauf.

Hans-Peter Innerhofer lief ein taktisch kluges Rennen und konnte auch im Finish mit Sieger Andreas Vojta mithalten. In 14:42,37 Minuten hatte der LC-Oberpinzgau-Athlet nur 0,65 Sekunden Rückstand auf den Sieger aus Niederösterreich. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Innerhofer. "Dass ich auch im Sprint noch so gut dabei bin, hätte ich nicht gedacht. Ich bin sowieso lieber der Jäger als der Gejagte." Hans-Peter hat im Vorjahr die 10.000 Meter auf der Bahn gewonnen, den Titel gilt es heuer noch zu verteidigen.

Maximilian Fridrich (ÖTB Salzburg) wurde in Klagenfurt in 14:46,98 Fünfter, Hans-Peters Zwillingsbruder Manuel in 14:51,38 Sechster.

Leider drei ungültige Versuche produzierte Inge Grünwald (Union Salzburg) im Weitsprung. Die Nachwuchshoffnung hatte dennoch Grund zur Freude: Sie wurde für die Youth Olympic Games im Oktober in Buenos Aires nachnominiert. Den Weitsprungtitel holte sich Siebenkämpferin Ivona Dadic. Die Oberösterreicherin, ein heißer Medaillentipp für die EM in Berlin, blieb mit 6,28 Metern um einen Zentimeter vor Karin Strametz (Leibnitz) siegreich.

Für Isaac Asare (Union Salzburg) gab es die Ränge vier im Weitsprung (6,80 Meter) und fünf über 1000 m (11,07 Sek.). Cederic Demoulin wurde Siebenter über 800 Meter (1:58,79).

Noch öfter hören wird man von einem Salzburger Meisterschaftsdebütanten: Ahamad Khatab kam im Diskuswurf auf 43,19 Meter, das bedeute Rang fünf in dem Wettkampf, den EM-Mitfavorit Lukas Weißhaidinger mit starken 64,53 Metern gewann. Khatab ist als syrischer Flüchtling nach Salzburg gekommen und lebt in Oberndorf. Trainer-Urgestein Ernst Grössinger hat ihn unter seine Fittiche genommen und traut ihm noch große Fortschritte zu.

Am Sonntag sollte die Salzburger Medaillenausbeute größer werden. EM-Starterin Steffi Bendrat duelliert sich im 100-Meter-Hürdenlauf mit Beate Schrott, dazu steigen zwei Titelverteidiger in die Wettkämpfe ein: Michaela Egger bestreitet den Dreisprung, Matthias Kaserer den Speerwurf.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 11:41 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/hans-peter-innerhofer-oesterreichischer-vizemeister-ueber-5000-meter-36755176

Schlagzeilen