Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Hobbybiker und Österreichs Radelite stürmen den Salzburgring

Beim "Tag des Rades" im Nesselgraben haben Freizeitsportler am Sonntag die Chance, sich mit waschechten Profis zu messen.

Auch heuer lockt der „Tag des Rades“ wieder die Crème de la Crème des österreichischen Radsports nach Salzburg. SN/florian lhotka
Auch heuer lockt der „Tag des Rades“ wieder die Crème de la Crème des österreichischen Radsports nach Salzburg.

Die dritte Auflage des "Tag des Rades" steht heuer ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. "Die größte Herausforderung ist diesmal der erhöhte Arbeitsaufwand verbunden mit den behördlichen Covid-19-Auflagen, die alle strengstens eingehalten werden", erläutert Veranstalter Heinz Reiter der so zumindest zwei Rennen retten konnte. Den Auftakt machen am Sonntag ab 9 Uhr rund 300 Hobbysportler, die beim Vita-Club-Race mit normalen Rennrädern oder speziellen Zeitfahrmaschinen an den Start gehen. Danach folgt auf derselben Strecke ein hochkarätig besetztes Elite-Rennen, bei dem fast die gesamte österreichische Radsportelite durch den Nesselgraben rast.

Ein Gradmesser für Hirschbichler

Unter den knapp 100 Startern ist heuer auch wieder der beim Radteam Tirol engagierte Pinzgauer Johannes Hirschbichler. "Ich freue mich schon total auf dieses Heimrennen. Das ist für mich der erste richtige Gradmesser nach der heuer doch ungewöhnlich langen Vorbereitung", meint der 27-jährige aus Weißbach bei Lofer, der auf dem Salzburgring einen Top-5-Platz anvisiert. "Aber die Konkurrenz ist hier enorm stark. Riccardo Zoidl ist mit dabei und auch Patrick Gamper, das sind echte Ausnahmeprofis."

Vergleich mit Profis

Ausgetragen werden beide Rennen wegen der Corona-Auflagen als Einzelzeitfahren. "Alle 30 Sekunden wird gestartet. Drei Runden sind zu absolvieren, insgesamt eine Strecke von 13 Kilometern", erklärt Organisator Reiter, für den das heurige Format auch einen ganz besonderen Reiz hat. "Da die Profis die gleiche Strecke zurücklegen wie die Starter beim Vita-Club-Race, ist ein guter Vergleich der eigenen Leistung möglich", betont der Salzburger.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.08.2020 um 01:01 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/hobbybiker-und-oesterreichs-radelite-stuermen-den-salzburgring-90937945

Kommentare

Schlagzeilen