Regionalsport

In Wien reichte FC Liefering eine gute Halbzeit

Die Jungbullen festigten mit dem souveränen 2:0-Sieg bei Schlusslicht Austria Wien II am Freitag den ersten Platz. Nach zwei frühen Treffern schaltete man aber vor allem nach der Pause einen Gang zurück.

Junior Adamu (rechts) traf per Kopf zum 1: für die Jungbullen. SN/gepa pictures/ christian ort
Junior Adamu (rechts) traf per Kopf zum 1: für die Jungbullen.

Der FC Liefering ist am Freitagabend seiner Favoritenrolle im Duell Erster gegen Letzter der 2. Fußball-Bundesliga gerecht geworden. Beim 2:0-Auswärtserfolg über Schlusslicht Austria Wien II glänzten die weiter ungeschlagenen Jungbullen aber nur vor der Pause.

Frühe 2:0-Führung für den Favoriten

Junior Adamu erzielte bereits in der dritten Minute per Kopf den Führungstreffer. Eine Viertelstunde später demonstrierten die Salzburger eindrucksvoll ihren Umschaltfußball: Nach feinem Zuspiel von Maurits Kjærgaard wollte Benjamin Šeško querlegen, doch Austria-Kapitän Lukas Prokop lenkte den Ball ins eigene Tor ab.

Austrianer vergaben Chancen auf Anschlusstreffer

Danach ließen zuerst Kjærgaard, Šeško, Luka Sučić und David Affengruber weitere gute Chancen aus - und in der zweiten Halbzeit dann alle Salzburger deutlich nach. Die nun tonangebenden Austrianer vergaben aber alle Chancen, um das Spiel noch spannend zu machen.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.11.2020 um 07:57 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/in-wien-reichte-fc-liefering-eine-gute-halbzeit-94935808

Kommentare

Schlagzeilen