Regionalsport

Inter Kleßheim fixierte mit zehntem Sieg den Vizemeistertitel

Stefan Federer und Co. beendeten die Saison standesgemäß. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Stefan Federer und Co. beendeten die Saison standesgemäß.

Den Schlusspunkt unter Inter Kleßheims erfolgreiche Premierensaison in der 2. Futsal-Bundesliga hat am Sonntag einer der Gründerväter gesetzt: Vorstandsmitglied Jovan Gruban, der wie Bruder Nenad heuer erstmals auflief, traf kurz vor Schluss zum 6:2-Sieg bei Klagenfurt 1b. "Ein schöner Abschluss eines tollen ersten Jahres", sagt Obmann und Kapitän Stefan Federer.

Sein Team gewann zehn von zwölf Spielen und beendet die Saison in der Gruppe West an der zweiten Stelle. Aus dem Fernduell um den Meistertitel in der Schlussrunde wurde nichts. Weil der drittplatzierte LPSV Kärnten am Samstag siegte, hätten die Salzburger einen Patzer von Tabellenführer Ljuti Krajisnici benötigt, um doch noch den ersten Platz zu erobern. Doch der Gegner der punktegleichen Linzer, die Steyrer Kickers, war am Sonntag erst gar nicht angetreten. Das Spiel wird 6:0 gewertet, Ljuti Krajisnici ist damit Meister und steigt in die höchste Spielklasse auf. "Vor dem ersten Spiel hätten wir den zweiten Platz sicher genommen. Wir haben die beste Tordifferenz, kein Team hat mehr Punkte. Wir sind sehr stolz", sagt Federer.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 07:08 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/inter-klessheim-fixierte-mit-zehntem-sieg-den-vizemeistertitel-117700888

Kommentare

Schlagzeilen