Judo

Schwarzer Samstag für Salzburgs Bundesligisten

Sowohl Bischofshofen als auch die JU Pinzgau verloren ihre Auftaktkämpfe nach der Sommerpause.

Herbert Wicker gewann zumindest einen Kampf für Bischofshofen. SN/krugfoto
Herbert Wicker gewann zumindest einen Kampf für Bischofshofen.

Nachdem am Freitag die JU Flachgau noch einen 8:6-Sieg über Wimpassing gefeiert hatte, mussten sich tags darauf die weiteren Salzburger Judo-Bundesligisten allesamt geschlagen geben. Bischofshofen verlor auswärts gegen Reichraming mit 5:9 und bleibt damit Tabellenvorletzter. Ligaschlusslicht JU Pinzgau unterlag in Feldkirchen mit 6:8, nachdem man zur Pause noch mit 4:3 geführt hatte.

Für die Punkte der Pongauer sorgten Legionär Frazer Chamberlain (2), Toni Wicker, Herbert Wicker und Moritz Höllwart. Bei den Pinzgauern siegten Christoph Mayer, Matjaz Trbovc (je 2), David Kokovica, und Christopher Kendler.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:22 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/judo-schwarzer-samstag-fuer-salzburgs-bundesligisten-76907071

Kommentare

Schlagzeilen