Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Karate

Alisa Buchinger muss Zwangspause einlegen

Ex-Weltmeisterin will ihr lädiertes rechtes Knie endlich auskurieren.

Alisa Buchinger hofft, die Schmerzen im Knie mit Physiotherapie loszuwerden. SN/gepa pictures/ jasmin walter
Alisa Buchinger hofft, die Schmerzen im Knie mit Physiotherapie loszuwerden.

Nachdem sie zuvor erst im Homeoffice, dann mit Sicherheitsabstand zu ihren Kollegen trainiert hatte, durfte Alisa Buchinger ab 1. Juli wieder voll an ihrem Comeback nach der Coronapause arbeiten. Nun muss die 27-jährige Salzburgerin aber erneut eine Pause einlegen. "Seit ein paar Wochen haben sich wieder Schmerzen in meinem rechten Knie gemeldet", erzählt Buchinger. Bei einer Magnetresonanztomographie wurde in ihrem Knie nun eine Knochenabnützung zweiten Grades festgestellt.

"Eine Stufe höher und ich hätte operiert werden müssen. So reichen zum Glück eine Trainingspause und viel Physiotherapie, um die Knochenmarksödeme auf der Patellasehne und der Kniescheibe endlich aus meinem Körper zu bekommen", erklärt Buchinger und plant schon wieder die Rückkehr auf die Matte. "Am Freitag in einer Woche werde ich wieder langsam mit dem Karatetraining beginnen. Und erst wenn ich völlig schmerzfrei bin, wieder voll belasten." Mitte September will sie bei den Budapest Open wieder mit dabei sein. Das große Ziel der Karateweltmeisterin von 2016 bleibt die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.09.2020 um 07:18 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/karate-alisa-buchinger-muss-zwangspause-einlegen-91877968

Kommentare

Schlagzeilen