Regionalsport

Kräftiges Lebenszeichen der Salzburger Tischtennis-Clubs

Symbolbild. SN/GEPA pictures
Symbolbild.

Gleich mit zwei Mannschaften ist Salzburg kommende Saison in der 1. Tischtennis-Bundesliga vertreten. Der TTC Kuchl und vor allem der UTTC Salzburg haben sich den Aufstieg auch redlich verdient. Die beiden Clubs waren in ihrer Gruppe der 2. Bundesliga die herausragenden Teams.

Sensationelle Statistiken

Salzburg gewann all seine Spiele und stellte mit Legionär Zoltan Zoltan und Christian Luginger auch die beiden erfolgreichsten Spieler der Liga. Der Ungar verlor nur eine einzige seiner Partien und ging 54 Mal als Sieger von der Tischtennisplatte. Luginger war mit drei Niederlagen bei 29 Siegen in dieser Saison ebenfalls kaum zu schlagen. Zudem glänzte auch UTTC-Youngster Michael Trink. Mit 42 Siegen bei 14 Niederlagen landete er auf Rang sieben der Liga-Rangliste.

Noch mehr ist möglich

Für beide Salzburger Teams steht aber noch ein Saisonhöhepunkt an. Der UTTC will beim großen Bundesliga-Finale in Salzburg den Sprung in die obere Hälfte der zweigeteilten 1. Liga schaffen. Kuchl, das fix in der unteren Bundesliga-Hälfte spielt, fiebert dem Finale im Intercup entgegen.

Legionäre und Talente als Erfolgsgaranten

Dass es bei beiden Teams aktuell so gut läuft, haben sie nicht nur einem goldenen Händchen bei der Auswahl der Legionäre zu verdanken. Mit Michael Trink und Thomas Ziller haben sie auch hoch talentierte Nachwuchsspieler, die in der abgelaufenen Saison eindrucksvolle Talentproben abgelegt haben. In der 1. Bundesliga sollen sie nun die Chance bekommen, sich gegen noch stärkere Spieler weiterzuentwickeln.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.11.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/kraeftiges-lebenszeichen-der-salzburger-tischtennis-clubs-68761252

Kommentare

Schlagzeilen