Regionalsport

Kuchler Tischtennis-Highlights blieben ohne Happy End

Es waren große Spiele am vergangenen Wochenende für den TTC Kuchl im Intercup und im Aufstiegskampf für das obere Playoff der Ersten Bundesliga. Das erhoffte "Wunder" blieb allerdings aus.

Dass im Intercupmatch in der Elite League gegen die Nationalspieler des Post SV Mühlhausen nicht viel zu holen sein würde, war absehbar. Nichtsdestotrotz war das Match des TTC gegen den Dritten der deutschen Bundesliga am vergangenen Mittwoch das erhoffte Tischtennisspektakel. Den 3:0-Ehrenpunkt der Kuchler Nr. 1 Mate Moricz gegen den französischen Nationalspieler Irvin Bertrand feierten die 100 Zuschauer mit tosendem Applaus.

Auch in der Aufstiegsrelegation am Freitag und Sonntag gegen Kapfenberg setzten sich die Favoriten durch: Die Spiele ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 09:38 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/kuchler-tischtennis-highlights-blieben-ohne-happy-end-120863965