Regionalsport

Kuchler Tischtennis-Mädels räumten ab

Selina Leitner und Natasa Djordjevic waren sowohl bei der U18-Meisterschaft als auch in der 1. und 2. Bundesliga erfolgreich.

Nicht nur die Tischtennis-Herren des TTC Kuchl waren heuer mit dem Intercup-Finale und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga erfolgreich, sondern auch die beiden Kuchler "Legionärs-Damen" in der 1. und 2. Bundesliga: Selina Leitner wurde mit ihrem Team LZ Linz-Froschberg Dritte in der 1. Damen-Bundesliga, Natasa Djor-djevic holte Ende Mai ebenfalls Rang drei mit Union Vorchdorf1 in der 2. Damen-Bundesliga.

Und auch bei den österreichischen Meisterschaften in Kufstein am vergangenen Wochenende konnten beide glänzen. Im Bundesländer-Teambewerb holten sie gemeinsam Bronze, zusammen mit der erst neunjährigen Julia Dürr vom UTTC Salzburg, die vor allem im Spiel um Platz drei über sich hinauswuchs und beim Stand von 3:3 mit einem unerwarteten 3:1-Sieg die Bronzemedaille fixierte.

Djordjevic holte zudem noch Bronze im Doppel mit der Oberösterreicherin Elena Pöll und wurde im Einzel Fünftplatzierte.

Leitner schaffte es in allen Bewerben auf dem Podest

Noch besser lief es für Selina Leitner: Nach Bronze im Teambewerb holte sie im Mixed-Doppel Gold (gemeinsam mit dem Niederösterreicher Maciej Kolodziejczyk), im Damen-Doppel Silber (gemeinsam mit der Niederösterreicherin Jessica Spehar) und wurde Dritte im Einzel, wobei sie hier das Halbfinale gegen die spätere Siegerin Sofia Lu Chen nach 2:0-Führung noch knapp mit 3:4 verlor. Somit war Selina Leitner die einzige Teilnehmerin, die in allen Bewerben auf dem Podest landete.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.05.2022 um 06:50 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/kuchler-tischtennis-maedels-raeumten-ab-71260033

Schlagzeilen