Regionalsport

Längere Sperre für O'Connor

Matthew O’Connor will unbedingt wieder auf das Fußballfeld zurück.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Matthew O’Connor will unbedingt wieder auf das Fußballfeld zurück.

Eigentlich würde die vierjährige Dopingsperre des ehemaligen Grünau-Goalies Matthew O'Connor am 11. November 2021 auslaufen. Das ÖFB-Präsidium hat kürzlich aber entschieden, dass der Zeitraum, in dem der Spielbetrieb wegen des Coronavirus eingestellt war, nicht zum Verbüßen von Zeitsperren genutzt werden kann. Somit muss O'Connor drei Monate länger auf sein Comeback warten. Offiziell darf er am 11. Februar 2022 wieder am Spielbetrieb teilnehmen. "Man muss diese Entscheidung akzeptieren. Gott sei Dank fallen die drei Monate genau in die Winterpause", erklärt der 29-jährige Goalie, der fix entschlossen ist, in der Rückrunde 2022 wieder am Feld zu stehen. "Ich möchte unbedingt zurückkommen und so hoch wie möglich spielen", betont der Salzburger, der bis zur Sperre zu den besten Tormännern der Regionalliga West zählte.

Zwei Monate bevor die Sperre abläuft, darf O'Connor wieder am regulären Trainingsbetrieb bei einem Verein teilnehmen. "Darauf freue ich mich jetzt schon, der Fußball fehlt mir. Derzeit halte ich mich mit regelmäßigen Tennispartien mit Freunden fit."

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 01:46 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/laengere-sperre-fuer-o-connor-88804309

Kommentare

Schlagzeilen