Leichtathletik

Grünwald und Asare springen zu Gold

Der Weitsprungbewerb bei der Leichtathletik-Staatsmeisterschaft in Innsbruck war am Samstag fest in Salzburger Hand. Die Union-Asse Ingeborg Grünwald und Isaac Asare holten jeweils den Titel.

Mit seinem letzten Versuch ist Isaac Asare (Union Salzburg Leichtathletik) sensationell zum Staatsmeistertitel gesprungen. Vor dem Bewerb hatte Landestrainer Richard Marschal noch gemeint: "Wenn es richtig gut läuft, kann er eine Medaille holen." Diese glänzt nun in Gold. Denn der 19-Jährige übertraf Valentin Voit um zwei Zentimeter. Mit 7,18 Meter verpasste er hauchdünn seinen persönlichen Rekord, stellte aber eine neue Saisonbestleistung auf. Im Sprint über 100 Meter zog er mit 11,31 Sekunden ins Finale ein. Nach einer Steigerung auf 11,16 Sekunden überquerte er als Siebenter die Ziellinie.

Vereinskollegin Ingeborg Grünwald ließ sich danach nicht bitten und holte erstmals den Titel im Weitsprung der Damen. Die zweitjüngste Starterin überstrahlte alle Konkurrentinnen und siegte mit einer Weite von 6,20 Meter souverän vor Siebenkämpferin Sarah Lagger (5,85m). Über 100 Meter reichte es für die 18-Jährige als Zehnte nicht fürs Finale.

Eine Medaille gab es auch für Christian Vorhauser, Lennert Krien und David Rastl, die in der 3x1000-Meter-Staffel zum zweiten Rang liefen. Sophie Kincses, Johanna Kaiser und Ann-Kathrin Gruber wurden über 3x800-Meter Fünfte. Manuel Innerhofer vom LC Oberpinzgau lief über 5000 Meter mit persönlicher Bestzeit von 14:41,95 Minuten zum vierten Platz. Er bot dabei dem späteren Sieger Andreas Vojta gerade auf den ersten Runden einen harten Kampf.

Shanna Tureczek überwand im Stabhochsprung die 3-Meter-Marke und beendete den Wettbewerb als Siebente. Ahamad Khatab verpasste im Diskuswurf mit persönlicher Bestleistung von 47,62 Meter nur um zwölf Zentimeter die Bronzemedaille und wurde starker Vierter. Auch Diskuswerferin Johanna Höckerstaller (LTS) übertraf ihre bisherige Bestmarke. 40,05 Meter bescherten ihr ebenfalls Rang vier. Kugelstoßer Florian Maier war schon am Freitag mit 12,94 Meter Zwölfter geworden.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.10.2020 um 05:29 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/leichtathletik-gruenwald-und-asare-springen-zu-gold-74016862

Kommentare

Schlagzeilen