Leichtathletik

Inge Grünwald jagt den Weitsprungrekord

Mit 6,24 Metern hat Weitspringerin Inge Grünwald in Weinheim das Limit für die U20-EM erbracht. Ein noch besserer Sprung gelang mit etwas zu viel Rückenwind.

Inge Grünwald. SN/gepa
Inge Grünwald.

Bei den Chrono Classics in Weinheim (GER) gewann die 18-jährige Union-Salzburg-Leichtathletin den B-Bewerb gegen deutlich ältere Konkurrenz. Die 6,24 Meter im dritten Versuch waren persönliche Bestmarke und lagen deutlich über der U20-EM-Norm von 6,10 Metern. Die EM steigt im Juli in Boras (SWE). Ihr fünfter Sprung ging sogar auf 6,34 Meter, allerdings bei zuviel Rückenwind. Der Landesrekord von Christina Öppinger aus dem Jahr 1992 von 6,31 m wackelt aber schon bedenklich.
Inge Grünwald sagte. "Mit meinen Sprüngen heute bin ich wirklich zufrieden. Leider war der Wind bei den 6,34m ein bisschen zu stark. Auch der letzte, leider ungültige Sprung, stimmt mich für die Saison sehr positiv und ich bin gespannt, was die kommenden Wettkämpfe bringen."

Grünwalds Clubkollegin Steffi Bendrat holte in Weinheim Rang drei über 100 m Hürden in 13,53 Sek. Isaac Asare absolvierte 100 Meter in 11,05 Sek., 200 Meter in 22,40 und sprang 6,73 Meter. Elias-Min Nowotny (alle Union Salzburg LA) lief die 100 Meter in 11,57, und sprang 6,28 Meter weit.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.11.2020 um 01:26 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/leichtathletik-inge-gruenwald-jagt-den-weitsprungrekord-70793551

Schlagzeilen