Regionalsport

Messe, ade - Austria nimmt neuen Standort ins Visier

Die Stadtpolitik lehnt das Stadionprojekt auf dem Messegelände weiterhin strikt ab, der Fußball-Regionalligist Austria Salzburg erhofft sich an einem anderen Standort bessere Chancen.

Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (kl. Bild links) und Austria-Präsident Claus Salzmann haben beim Thema Stadion am Messegelände konträre Meinungen.  Max Aicher SN/max aicher
Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (kl. Bild links) und Austria-Präsident Claus Salzmann haben beim Thema Stadion am Messegelände konträre Meinungen. Max Aicher

Während seine Mannschaft am Montag in die letzte Trainingswoche vor dem Frühjahrsauftakt in der Westliga startet, kämpft Austria-Präsident Claus Salzmann weiterhin für eine neue Heimstätte. Das gewünschte Stadionprojekt auf dem Messegelände scheint seit vergangener Woche wohl endgültig vom Tisch zu sein. Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner hat im SN-Sporttalk (Unter www.sn.at/live in voller Länge abrufbar) noch einmal bekräftigt, dass an diesem Standort kein Stadion gebaut werden kann. "So leid es mir tut, es ist einfach nicht möglich", sagte Preuner in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 08:28 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/messe-ade-austria-nimmt-neuen-standort-ins-visier-119386231