Mountainbike

MTB: Valentina Höll bleibt eine Klasse für sich

Im Anflug auf das Heimrennen in Leogang ist Österreichs größtes Mountainbike-Talent. Zuvor hat die Saalbacherin Valentina Höll auch ihr zweites Weltcuprennen bei den Juniorinnen hat überlegen gewonnen.

Valentina Höll. SN/redbullcontentpool
Valentina Höll.

In Fort William (Schottland) nahm sie auf der fünfeinhalbminütigen Fahrt die Lettin Paula Zibasa um 29 Sekunden ab. Damit wäre sie in der Eliteklasse auf den vierten Platz gefahren. Schon beim Auftakt in Kroatien war Höll ihre gleichaltrigen Gegnerinnen klar dominiert. Das 16-jährige österreichische Toptalent zeigte sich bestens in Form für das Heimrennen am kommenden Wochenende in Leogang.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.12.2018 um 08:16 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/mtb-valentina-hoell-bleibt-eine-klasse-fuer-sich-28854565

Schlagzeilen