Nachwuchsfussball

Red-Bull-U18 vergab gegen Sturm Graz ersten Matchball

Gegen den direkten Konkurrenten verloren hat die U18 der Akademie von Red Bull Salzburg. Nach dem 1:3 gegen Sturm Graz fehlt den Jungbullen noch ein Punkt zum Titelgewinn in der Jugendliga.

Ulrick Eneme von der AKA-U18 von Red Bull Salzburg.  SN/gepa
Ulrick Eneme von der AKA-U18 von Red Bull Salzburg.

Der Elf von Trainer Bernhard Seonbuchner fehlten beim 1:3 (1:1) gegen die Steirer die beim FC Liefering engagierten Adamu Junior, Alexander Prass, Tobias Berger und Nicolas Seiwald. Vor den zwei noch ausstehenden Spielen gegen Vorarlberg (auswärts) und Austria Wien (heim) hat Salzburg zwei Punkte Vorsprung und das klar bessere Torverhältnis als Sturm Graz. Die Steirer können zudem nur noch einmal (gegen die AKA Burgenland) punkten. Die aktuelle U18 der Lieferinger Akademie wird in jedem Fall im Herbst die Gruppenphase der UEFA Youth League bestreiten, da sich die Red-Bull-Profis für die Champions League qualifiziert haben.

Gut im Rennen liegt auch die U16 der Salzburger nach einem 6:1-Sieg gegen Sturm Graz. Allein drei Mal traf Luka Reischl. Salzburg führt mit 46 Punkten aus 20 Spielen vor Admira Wacker (46/22) und Austria Wien (43/21).

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2020 um 03:47 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/nachwuchsfussball-red-bull-u18-vergab-gegen-sturm-graz-ersten-matchball-71023780

Schlagzeilen