Para-Langlauf

Carina Edlinger schießt jetzt scharf

Carina Edlinger. SN/AP
Carina Edlinger.

Alles neu bei Para-Langläuferin Carina Edlinger: Nicht mehr Bruder Julian, sondern der Schwede Johannes Andersson ist der Begleitläufer der sehbehinderten Weltcupsiegerin aus Fuschl. Mit großer Begeisterung stürzte sich die 20-Jährige ins Training in Östersund (SWE). "Johannes hat Erfahrung als Guide, er begleitete früher einen blinden schwedischen Langläufer, der ihm dann aber zu schnell wurde", schildert Edlinger.

Doch im Reglement der Para-Sport-Organisation IPC lauerte ein Fallstrick für die Salzburgerin: "Athlet und Guide müssen dieselbe Nationalität haben", erklärt sie. Somit musste sie für die bevorstehenden Rennen einen Österreicher suchen und fand ihn in Person des ehemaligen Kombinierers Florian Seiwald. Zum ersten Treffen kommt es erst kurz vor dem Auftaktrennen kommende Woche in Vuokatti (FIN). "Nicht optimal", befindet Edlinger, die aber schon die nächste Herausforderung in Angriff genommen hat: "Ich trainiere jetzt auch Biathlon." Beim Anvisieren des Ziels hilft ein akustisches Signal. Im Visier bleibt für sie aber vor allem die Para-Langlauf-WM in Prince George (CAN) im Februar 2019.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 02:26 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/para-langlauf-carina-edlinger-schiesst-jetzt-scharf-62035402

Schlagzeilen