Regionalsport

Pertl-Brüder liefen stark, aber hinterher

Während Lukas Pertl nun pausiert, betritt Bruder Philip Neuland.

Lukas und Philip Pertl sind in starker Form. SN/ausee triathlon/bollwein
Lukas und Philip Pertl sind in starker Form.

Die Pongauer Triathleten Lukas und Philip Pertl haben beim Europacup-Sprint in Barcelona am Sonntag nicht um die Spitzenplätze laufen können. Obwohl die Gasteiner gut aus dem Wasser gekommen waren, war auf der Radstrecke trotz durchschnittlicher Geschwindigkeit von 47 km/h die Lücke zu den Führenden nicht zu schließen. Der 26-jährige Lukas Pertl kam nach einem starken Fünf-Kilometer-Lauf (14:49 Minuten) als 21., sein um drei Jahre jüngerer Bruder auf dem 29. Rang ins Ziel.

"Das Gefühl war in allen drei Disziplinen gut", erklärt Lukas Pertl, der sich in Spanien in die Winterpause verabschiedete. Nach einem Jahr mit einigen Ausrufezeichen wie dem siebten Platz in Caorle oder dem zweiten Platz hinter Bruder Philip bei den Staatsmeisterschaften resümiert der Pongauer positiv. "Ich habe auch in Barcelona wieder gesehen, dass viel passiert ist. Ich bin auf einem guten Weg und weiß genau, was ich machen muss."

Mitte November startet die Vorbereitung auf die neue Saison. Philip Pertl wagt sich davor noch auf Mallorca auf die Mitteldistanz. "Absolutes Neuland für mich", sagt der 23-Jährige, der in Barcelona am Sonntag ein "solides Rennen" absolvierte. Nach einem guten Schwimmen funktionierte die Zusammenarbeit in der (zu) großen Verfolgergruppe auf dem Rad nicht nach Wunsch. Auf der fünf Kilometer langen Laufstrecke überzeugte er mit einer Zeit von 15:17 Minuten. "Da muss ich mich nicht verstecken", sagt Philip Pertl.

Trainer Anton Kesselbacher stimmt das zuversichtlich. "Die Leistungen waren besser als die Platzierungen. Vor allem im Schwimmen haben die zwei einen großen Sprung gemacht."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 09:13 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/pertl-brueder-liefen-stark-aber-hinterher-110701441

Kommentare

Schlagzeilen