Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Polak heuert in der 1. Klasse an

Der ehemalige Austria-Trainer soll Schlusslicht Lamprechtshausen zum Klassenerhalt führen.

Miroslav Polak übernimmt Lamprechtshausen.  SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Miroslav Polak übernimmt Lamprechtshausen.

Mit nur vier Punkten aus zehn Spielen steht Lamprechtshausen derzeit auf dem letzten Platz der 1. Klasse Nord. "Die sportliche Entwicklung hat nicht gepasst. Mit dem bisherigen Saisonverlauf sind wir überhaupt nicht zufrieden", erklärt Lamprechtshausens Obmann Walter Nobis, warum Trainer Werner Falk am Wochenende nach dem 0:0 im Kellerduell gegen Oberndorf entlassen wurde.

Ein prominenter Name soll die Flachgauer in den verbleibenden 16 Spielen zum Klassenerhalt führen: Miroslav Polak, der in seiner erfolgreichen Trainerkarriere unter anderem Austria Salzburg, Puch und Bischofshofen betreut hat, wurde verpflichtet und hat bereits am Dienstag sein erstes Training geleitet. "Ich kenne einige Leute aus dem Umfeld und wurde gefragt, ob ich helfen kann. Die Liga ist für mich kein Problem. Ich arbeite gern mit jungen Menschen und will die Liga unbedingt halten", erklärt Polak, der eine Vereinbarung bis Sommer unterzeichnet hat.

Neben vielen jungen Talenten wartet auf Polak in Lamprechtshausen auch eine Unterhaus-Größe. Der ehemalige SAK-Goalgetter Walter Larionows hat im Sommer seinen Spielerpass nach Lamprechtshausen gelegt und feierte am vergangenen Wochenende in Oberndorf sein Debüt. Der 41-Jährige soll die Torflaute bei den Flachgauern, die in zehn Partien erst fünf Tore erzielten, beenden. "Wie oft er uns aushelfen wird, kann ich noch nicht sagen. Aber seine Qualität kann uns in der Offensive sicher weiterhelfen", sagt Nobis, der sich derzeit auch noch nach einem neuen Sektionsleiter umsehen muss. Herbert Kohlbacher legte sein Amt noch vor dem Oberndorf-Spiel nach Unstimmigkeiten mit dem Vorstand nieder.

In seinem ersten Spiel als Lamprechtshausen-Trainer trifft Miroslav Polak am kommenden Samstag auf Oberalm. "Wir werden zwei Mal gut trainieren und hoffentlich gleich punkten. Ich habe den Ligaverbleib fest im Visier", gibt sich Polak kämpferisch.

Aufgerufen am 14.10.2019 um 07:04 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/polak-heuert-in-der-1-klasse-an-77388427

Kommentare

Schlagzeilen