Radsport

"Goldi" gewann das Promiduell

Ex-Skispringer hängte Andi Prommegger beim Gainfeld Classic ab.

Um die absoluten Spitzenplätze konnte Andreas Goldberger beim 2. Gainfeld Classic in Bischofshofen zwar nicht mitradeln. Dennoch durfte er mit seiner Leistung beim als Einzelzeitfahren ausgetragenen Bergsprint zufrieden sein. Der ehemalige Skispringer benötigte für den 3,4 km langen Aufstieg mit 281 Höhenmetern vom Marktplatz Bischofshofen, vorbei an der Sprungschanze bis zum Gschwendtgut 13:09,61 Minuten und landete auf Rang 18. Damit hatte er auch im Wintersportlerduell mit Andreas Prommegger die Nase vorn. Goldi nahm dem Snowboardroutinier, der fünf Plätze hinter ihm ins Ziel kam, eine knappe halbe Minute ab.

Im Kampf um den Tagessieg lieferten sich Alexander Brandner und Wolfgang Hofmann einen heißen Zweikampf. Beide waren mehr als eine Minute schneller als die restliche Konkurrenz. Lokalmatador Brandner blieb zwar knapp über seiner Siegerzeit von der Erstauflage vor zwei Jahren. In 10:10,22 Minuten war der Bischofshofner aber am Ende trotzdem acht Sekunden schneller als sein Hauptkonkurrent aus Bayern.

Eine Klasse für sich war im Damenbewerb erneut Bernadette Klotz. Die St. Veiterin knackte heuer als einzige Dame die magische 13-Minuten-Marke und verteidigte ihren Titel in 12:59,39 Minuten. Auf Platz zwei landete mit knapp zweieinhalb Minuten Rückstand Andrea Zarfl.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.10.2022 um 12:59 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/radsport-goldi-gewann-das-promiduell-125693248

Kommentare

Schlagzeilen