Rallye

Neubauer ließ sich von Technikproblemen nicht stoppen

Der Salzburger Rallyepilot gewann den vorletzten Lauf der Staatsmeisterschaft vor seinem größten Titelrivalen.

Hermann Neubauer fuhr mit Co-Pilotin Christina Ettel die volle Punktzahl ein. SN/GEPA pictures
Hermann Neubauer fuhr mit Co-Pilotin Christina Ettel die volle Punktzahl ein.

Für Hermann Neubauer lief es bei der Niederösterreich-Rallye nur zu Beginn nicht ganz rund. Da anfangs bei seinem Ford Fiesta R5 eine Antriebswelle und danach auch noch das Differential Probleme machten, lag der Salzburger nach der Auftakt-Sonderprüfung am Freitagabend und der ersten Samstags-Prüfung mit 12,6 Sekunden Rückstand nur auf Rang drei.

Nachdem jedoch die dritte Sonderprüfung wegen des Abflugs eines Vorausfahrzeugs gestrichen werden musste, funktionierte die Technik bei Neubauer wieder perfekt. Gemeinsam mit Co-Pilotin Christina Ettel fuhr er sechs Bestzeiten in Folge und gewann zudem die abschließende PowerStage. Am Ende lag Neubauer 46,8 Sekunden vor seinem zweitplatzierten Titelrivalen Julian Wagner. In der Staatsmeisterschaftswertung verkürzte der Lungauer seinen Rückstand auf Wagner auf acht Punkte. Abzüglich der Streichresultate liegt Neubauer vor dem finalen Rennen sogar um zwölf Punkte voran.

"Ich freue mich riesig! Nach den Problemen zu Beginn haben wir alles richtig gemacht. Ein großes Dankeschön an meine Jungs, die haben unermüdlich gearbeitet, um die Technik in den Griff zu bekommen, und wie man sieht hat sich das ausgezahlt", betonte der Sieger, der auf nasser Strecke besonders schnell war. "Der Regen ist mir entgegengekommen, würde ich sagen. Mein Regen-Setup war noch besser als das Setup für trockene Verhältnisse, da hatte der Wettergott heute ein Einsehen."

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:17 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/rallye-neubauer-liess-sich-von-technikproblemen-nicht-stoppen-76906456

Kommentare

Schlagzeilen