Regionalsport

Regionalliga: SAK feiert im Spitzenspiel 15. Sieg in Serie und holt Titel

Der SAK war am Freitagabend auch vom ersten Verfolger Saalfelden nicht zu stoppen: Die Nonntaler setzten sich im Pinzgau mit 1:0 durch und sicherten sich somit den Meistertitel in der Regionalliga Salzburg.

Mit dem 1:0-Sieg in Saalfelden fixierte der SAK den Meistertitel in der Regionalliga Salzburg.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Mit dem 1:0-Sieg in Saalfelden fixierte der SAK den Meistertitel in der Regionalliga Salzburg.

Auch im ersten Spiel nach Erfolgstrainer Andreas Fötschl war der SAK nicht zu schlagen. Unter Interimstrainer Roman Wallner zeigten die Nonntaler eine starke Leistung. Bereits nach elf Minuten brachte Innenverteidiger Marco Oberst die Gäste per Kopf in Führung. Auch in der Folge war der SAK die bessere Mannschaft, die Chancen aufs 2:0 wurden aber nicht genutzt. Nach rund einer halben Stunde fand dann auch Saalfelden, das im Schlager wieder auf seine drei US-Amerikaner setzen konnte, besser ins Spiel. SAK-Goalie Bernhard Hansen, der Hans-Peter Berger im Tor glänzend vertrat, wurde bis zur Pause aber nie in Gefahr gebracht.

Im zweiten Durchgang sahen die rund 700 Zuschauer lange Zeit wenig Höhepunkte. Ab der 65. Minute nahm das Schlagerspiel aber wieder an Fahrt auf. Zuerst scheiterte der eingewechselte Alexander Peter aus kurzer Distanz an der Latte, im Gegenzug tauchte Saalfelden-Kapitän Tamas Tandari alleine vor dem Tor auf. Doch der Torjäger scheiterte an Hansen. In der Folge fanden beide Teams noch je eine Topchance vor, für den letzten Aufreger sorgte aber Alessandro Ziege: Der Sohn von Saalfelden-Trainer Christian Ziege flog nach einem bösen Foul vom Platz (82.). Da ein Treffer von SAK-Stürmer Mersudin Jukic in der Nachspielzeit aberkannt wurde, blieb es letztendlich beim 1:0 für den SAK. Die Nonntaler feierten nicht nur den 15. Sieg in Folge, sondern sicherten sich auch den Meistertitel in der Regionalliga Salzburg. "Ein sehr gutes Spiel. Der SAK hat sehr gut verteidigt und war im Konter immer gefährlich", analysiert Saalfeldens Sportlicher Leiter Hannes Rottenspacher, der gleich nach dem Match eine Kampfansage Richtung SAK schickte: "Im Herbst ist noch niemand aufgestiegen. Wir sehen uns im Frühjahr in der Eliteliga wieder, da wollen wir dann die Oberhand behalten."

Wiederholung des Spitzenspiels:

Liveticker zum Nachlesen:

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 10:54 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/regionalliga-sak-feiert-im-spitzenspiel-15-sieg-in-serie-und-holt-titel-78198139

Kommentare

Schlagzeilen