Regionalliga Salzburg

Austria Salzburg bezwingt Saalfelden erneut

Auch das zweite Saisonduell ging am Samstag an die Violetten. Vor 850 Zusehern steckten die Hausherren einen frühen Rückstand perfekt weg und Joker Melvis Memic entschied mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand in der Schlussphase das Spiel.

Austria-Trainer Christian Schaider kann zufrieden sein. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Austria-Trainer Christian Schaider kann zufrieden sein.

Austria Salzburg hat Aufstiegsaspirant Saalfelden auch im zweiten Saisonduell geschlagen und mit dem 2:1-Heimerfolg am Samstag mit Tabellenführer Kuchl und dem ersten Verfolger Seekirchen gleichgezogen. Das Spitzentrio der Regionalliga Salzburg hält nun bei jeweils 19 Zählern, wobei die Flachgauer ein Spiel mehr ausgetragen haben. Die Saalfeldner wiederum haben nach der fünften Saisonniederlage bereits sechs Punkte Rückstand auf das Westligaticket.

Austria drehte das Spiel

Die 850 Zuseher im Max Aicher Stadion in Salzburg-Maxglan sahen lange Zeit ein offenes, intensives Duell. "Man hat gemerkt, dass beide Team unbedingt gewinnen wollten", erklärte Austria-Trainer Christian Schaider. Nachdem seine Mannschaft bei einer Strafraumsituation anfangs vergeblich Elfmeter gefordert hatte, trafen die Pinzgauer zur Führung. Kapitän Tamas Tandari wurde nach einem Abspielfehler der Violetten mustergültig bedient und schloss trocken zum 1:0 in der 23. Minute ab. Doch die Antwort der Austria ließ nur zehn Minuten auf sich warten. Nun ertönte der Pfiff von Schiedsrichter Samuel Sampl und Goalgetter Marco Hödl erzielte per Strafstoß den Ausgleich.

Joker Melvis Memic traf zum Sieg

"Wir haben auch nach dem Gegentor nicht aufgesteckt und immer unser Spiel durchgezogen", sagte Schaider, dessen Elf vor allem in der zweiten Halbzeit dominiert hatte. "Wir waren sehr präsent, zweikampfstark und auch spielerisch gut", fügte er hinzu. Der Siegtreffer in der 73. Minute ging auf das Konto eines Reservisten. Melvis Memic verlor sechs Minuten nach seiner Einwechslung den Ball, holte sich ihn aber postwendend zurück, um aus etwa 20 Metern ins kurze Eck abzuschließen. "Zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Dann hätten wir jedoch einen Konter nutzen müssen, denn so ist es bis zum Schluss spannend geblieben", erklärte Schaider. Seine Abwehr stand aber gut und so brachten die Hausherren den knappen Vorsprung über die Zeit. Lange feiern kann man nun nicht. Am Mittwoch wartet mit Anif bereits die nächste schwierige Aufgabe. Saalfelden empfängt tags zuvor Grünau.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.11.2020 um 04:17 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/regionalliga-salzburg-austria-salzburg-bezwingt-saalfelden-erneut-93381877

Kommentare

Schlagzeilen